Vorweihnachtsfreude bei zwei Konzerten der „Singuine“

Die Grundschulchöre der Musikschule verzauberten ihr Publikum im KTS

Mit einer gelungenen Mischung von schwungvollen und besinnlichen, meist modernen Weihnachtsliedern verzauberten am vergangenen Sonntagnachmittag die rund 100 Kinder aus den Grundschulchören der Nordhorner Musikschule ihr Publikum im Konzert- und Theatersaal. Wegen der erwarteten großen Kartennachfrage hatte die Musikschule von vornherein zwei Aufführungen vorbereitet, wobei in der ersten Vorstellung auch schon die Kinder der ersten Klassen teilnahmen, während in der zweiten der Chor der Vechtetal-Schule mit Gaby Hennig-Kloep gemeinsam mit den "Singuinen" auf der Bühne stand. Bei vielen beeindruckenden solistischen Darbietungen und lustigen Versvorträgen aus den Reihen der Kinder sprang der Funke der Begeisterung von der ersten Minute an über. In einem kleinen Live-Interview wurden wichtige Fragen rund um Weihnachten geklärt: Wo wohnt der Weihnachtsmann? Was esst ihr an Weihnachten? Was würdest Du tun, wenn Du der Weihnachtsmann wärst? Die spontanen Antworten sorgten dabei für große Erheiterung. Einen besonderen Erfolg erzielten Gastauftritte vom Jugendchor der Musikschule, der zusammen mit den "Singuinen" den Titel "Happy End" aus dem Film "Mädchen gegen Jungs" (Bibi und Tina) sang, sowie vom Vokalensemble "Agitato" mit "Freedom!" aus dem Film "Pitch Perfect". Vorbereitet wurde die Veranstaltung in den wöchentlichen Proben der Musikschul-Grundschulchöre von Chananja Schulz, die beim Zuckowski-Lied "Dezemberträume" einen bezaubernden Soloauftritt beisteuerte, und Olga Stikel, die auch den Jugendchor und das Vokalensemble einstudiert hatte und die Veranstaltung musikalisch leitete. Eine kleine Band mit Linda Moeken (Klavier), Hilmar Sundermann (Violine), Jeremia Feilmeier (E-Bass) und Joris Hupe (Cajón) begleitete die "Singuine".