Nordhorner Musikschulschüler mit starken Ergebnissen beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“

Herva Novaku, Niklas Roling sowie das Gesangsensemble "Agitato" mit Weiterleitungen zum Bundeswettbewerb

Mit 12 Preisträgern konnten in diesem Jahr wieder viele Schülerinnen und Schüler aus Nordhorn und Lohne vor hochkarätig besetzten Jurys beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" überzeugen, der vom 28. bis 31. März in der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover ausgerichtet wurde. Dabei erhielten gleich drei Teilnehmer der Nordhorner Musikschule Preise in zwei Wettbewerbskategorien. Insgesamt sechs der jungen Musikerinnen und Musiker wurden mit ersten Preisen ihrer jeweiligen Altersgruppe sowie der außergewöhnlichen Weiterleitung zum Bundeswettbewerb ausgezeichnet, nämlich Herva Novaku, als einzige in Altersgruppe 4 mit der höchstmöglichen Zahl von 25 Punkten, sowie Niklas Roling mit 23 Punkten in Altersgruppe 6 (beide in der Kategorie "Pop-Gesang", Dozentin Olga Stikel). Ebenfalls einen ersten Preis mit 25 Punkten und Weiterleitung zum Bundeswettbewerb konnte das Gesangsensemble "Agitato" (Altersgruppe 5, Dozentin Olga Stikel) mit Anna Kohoff, Katharina Munk, Herva Novaku, Lea Marie Poschmann Matos, Sarah Rakers und Niklas Roling erzielen.
Auszeichnungen mit zweiten Preisen erhielten Katharina Munk (22 Punkte, Pop-Gesang in Altersgruppe 5, Dozentin Olga Stikel), Elias Knüver (21 Punkte, Percussion in Altersgruppe 3, Dozent Ivo Weijmans), Malte Eggers und Hannah Schoppmann (21 Punkte, Duo Saxofon und Klavier in Altersgruppe 4, Dozenten Pascal Schwering und Scharareh Gross) sowie Paul Emmler (20 Punkte, Violoncello in Altersgruppe 3, Dozentin Marije Toenink). Dritte Preise erreichten Joris Hupe und Fabian Schlie (jeweils 19 Punkte, Percussion in Altersgruppe 5, Dozent Ivo Weijmans). Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" wird in diesem Jahr vom 6. bis 13. Juni in Halle an der Saale ausgerichtet.