Podium der Musikschule


Am Freitag, 15. September, veranstaltet die Musikschule Nordhorn um 19.30 Uhr in der Reihe "Podium der Musikschule" ein Konzert in der Kornmühle am Nordhorner Mühlendamm. Gestaltet wird es von den beiden Musikschuldozenten Jorin Jorden und Marije Toenink (Violoncello) sowie Liga Vilmane (Cembalo).
Karten zum Einheitspreis von 3,- € sind ab dem 4. September beim VVV, in Georgies Boutique und in der Musikschule bzw. am Konzerttag an der Abendkasse erhältlich.


Auf dem Programm des Abends stehen Werke, bei denen das Violoncello als Soloinstrument oder im Duo präsentiert wird, aber auch mit Klavier- oder Cembalobegleitung. Das Spektrum der Kompositionen reicht dabei vom Barock über die Romantik bis zur Moderne. Es erklingen Stücke u.a. von Felix Mendelssohn Bartholdy, Antonín Dvorák und Claude Debussy sowie, als besonders virtuoser und wirkungsvoller Leckerbissen, die berühmte "Moses-Fantasie" von Nicolò Paganini.

Liga Vilmane studierte von 2002 bis 2006 Orgel in Riga, bis 2009 folgten Studien in Enschede. Danach widmete sie sich der Spezialisierung im Cembalospiel bei Tineke Steenbrink in Zwolle und nahm zudem Unterricht bei Ton Koopman und Christian Riege. Seit 2008 ist Liga Vilmane Kantorin und Organistin in Haaksbergen-Buurse. Sie ist Mitglied in verschiedenen Ensembles und spielt regelmäßig beim Orkest van het Oosten (Enschede) und konzertiert unter anderem in den baltischen Staaten, Schweden, Holland, Finnland, Norwegen, Italien und den USA. Liga Vilmane ist Dozentin für Alte Musik am ArtEZ Konservatorium in Zwolle.

Jorin Jorden studierte Violoncello in Hannover und Düsseldorf, wo er 1999 sein Konzertexamen ablegte. Von 2006-2015 war er erster Solocellist an der "Opéra Royal de Wallonie" in Lüttich (Belgien). Derzeit unterrichtet er als Lehrbeauftragter an den Musikhochschulen in Hannover und Detmold. Er ist Mitglied des belgischen Cello-Oktetts "Ô-Celli". An der Musikschule Nordhorn unterrichtet Jorin Jorden seit April 2016.

Marije Toenink begann ihr Cellostudium im Jahr 2000 in Enschede. Im Rahmen des Erasmus Austauschprogramms studierte sie in dieser Zeit zudem in Lodz (Polen) sowie in Salzurg. Von 2005 bis 2009 folgten Studien an der Folkwang Musikhochschule in Essen. Sie ist regelmäßig zu Gast in verschiedenen Orchestern wie dem Orkest van het Oosten (Enschede) und dem Noord Nederlands Orkest (Groningen) sowie Mitglied im Ensemble "Il Canto di Rame". Seit Januar 2012 unterrichtet Marije Toenink an der Musikschule Nordhorn.