Jugend musiziert

 

 

Mit 18 Preisträgern konnten in diesem Jahr ungewöhnlich viele Schülerinnen und Schüler aus Nordhorn und Lohne vor hochkarätig besetzten Jurys beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ überzeugen, der vom 7. bis 11. März in Oldenburg ausgerichtet wurde. Vier der Teilnehmer wurden dabei mit ersten Preisen in ihrer jeweiligen Altersgruppe sowie der außergewöhnlichen Weiterleitung zum Bundeswettbewerb ausgezeichnet, nämlich mit 23 Punkten als Höchstplatzierte in ihrer Altersgruppe (AG 5) das Klavierduo mit Sophie Emmler und Constanzia Schumacher (Dozentin Scharareh Gross) sowie das Percussion-Duo mit Joris Hupe und Fabian Schlie (AG 5, Dozent Ivo Weijmans), das ebenfalls 23 Punkte erzielte. Einen weiteren ersten Preis mit 23 Punkten erreichte die Percussion-Gruppe mit Jan Budde, Elias Knüver, Oskar Rudis, Jan Arne Schakel und Peter Voget (Dozent Ivo Weijmans), in Altersgruppe 2 allerdings noch ohne Weiterleitung.

Auszeichnungen mit zweiten Preisen erhielten Niklas Roling (22 Punkte in AG 5)  und Herva Novaku (20 Punkte in AG 4) in der Kategorie „Musicalgesang“ (Dozentin Olga Stikel) sowie Johanna Schlie (Querflöte, 20 Punkte in AG 3, Dozentin Doo-Young Leluschko) und die Duos mit Lea Brookmann und Hannah Schoppmann (Geige und Klavier, 20 Punkte in AG 3, Dozenten Anne Buijs und Scharareh Gross)  sowie Paul Emmler und Niklas König (Violoncello und Klavier, 20 Punkte in AG 3, Dozenten Marije Toenink und Scharareh Gross). Dritte Preise erreichten Anna Kohoff (Saxofon, 19 Punkte in AG 4, Dozent Pascal Schweren) und Kevin Wiesner (Gitarre, 18 Punkte in AG 4, Dozent Bobby Rootveld).

Der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ wird in diesem Jahr vom 17. bis 24. Mai in der Hansestadt Lübeck ausgerichtet.