Preisträger 2004


Acht Nordhorner Schüler am Start – acht erste Plätze Wettbewerb

Erfolg bei Jugend musiziert Nordhorn/gn –
Acht Schülerinnen und Schüler der Nordhorner Musikschule haben in der vergangenen Woche am Wettbewerb "Jugend musiziert" teilgenommen –und alle haben den 1. Preis geholt. Es sind Birthe Möller (Violine), Felix Engelhardt (Klavierbegleitung), Birte Blömers (Gitarrenquartett), Lena Koch (Gitarrenquartett), Lydia Koschnicke (Gitarrenquartett), Mirco Pötter (Gitarrenquartett), Isabel Gussek (Violoncello) und Emanuel Moss (Perkussion).

Birthe Möller und Felix Engelhardt dürfen sich sogar über die besondere Auszeichnung "mit Weiterleitung" freuen: In wenigen Wochen werden beide am Landeswettbewerb in Hannover teilnehmen. Schon jetzt dürfen sie sich stolz zu den besten Musikschülern in Niedersachsen zählen. "Die Anerkennung gebührt neben den Schülern auch den Eltern und Lehrern der Musikschule", teilt die Musikschule mit. "So arbeiteten die Musiklehrer Humphrey Baumann (Gitarre), Johannes Leung (Klavier), John Feukkink (Kavierbegleiter), Michael Gantke (Violoncello), Hilmar Sundermann (Violine) und Ivo Weijmans (Perkussion) seit mehreren Monaten schon mit ihren Schülern auf diesen Wettbewerb hin."

Am Freitag, 27. Februar, wird im Vortragsraum der Musikschule um 18 Uhr das Preisträgerkonzert stattfinden. Hier erhalten die jungen Künstler auch offiziell ihre Urkunden. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei. Der Wettbewerb "Jugend musiziert" wird seit über 40 Jahren vom deutschen Musikrat und dem deutschen Tonkünstlerverband in Zusammenarbeit mit den Musikschulen bundesweit organisiert. Schüler Lehrer